Lantranet [dot] com

bloggin' like a Professional

  • Navigator

    open all | close all
  • Kategorien

  • Neueste Beiträge

Archiv für die 'Windows 7' Kategorie

OpenVPN for UserAccounts without Administrator Rights

Erstellt von Administrator am 15. August 2012

Yes, it is possible to establish a OpenVPN Connection for users / User Accounts without Administrative Privileges….

1.) You need one of the following programs for each CLient: SETACL or SubinACL
2.) Set ACLs for  OpenVPN-Service, so that Users can start/stop the service: 

1
setacl -on openvpnservice -ot srv -actn ace -ace "n:Benutzer;p:start_stop"

3.) You also have to add the specific user to the „Networkconfiguration Operator“ Group in order to allow an unprivileged  user the rights to set the routes

 

Show Access Rights: 

1
setacl -on openvpnservice -ot srv -actn list

Set ACLs for  OpenVPN-Service, so that Users can start/stop the service: 

1
setacl -on openvpnservice -ot srv -actn ace -ace "n:Benutzer;p:start_stop"

start service via CMD: 

1
sc start OpenVPNService

stop service via CMD: 

1
sc stop OpenVPNService

 

If you want to start your favorite VPN Connection automatically, you’ve to change this in the registry:
HKLM\SOFTWARE/Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run den openvpn-gui

1
openvpn-gui REG_SZ c:\programme\openvpn\bin\openvpn-gui.exe --connect config.ovpn

Then you’ll be prompted for your credentials at logon  (z.B. for Base1).

Tags: ,
Abgelegt unter Troubleshooting, Windows, Windows 7 | Kommentare deaktiviert für OpenVPN for UserAccounts without Administrator Rights

CDRW Issue – CD Device isn’t shown

Erstellt von Administrator am 12. Mai 2012

delete upper & Lower key’s:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4D36E965-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4D36E967-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{71A27CDD-812A-11D0-BEC7-08002BE2092F}
Die Treibersignierung abschalten:
# Eine Command Shell als Admin aufmachen
# Eingabe von “bcdedit /set loadoptions DDISABLE_INTEGRITY_CHECKS” (das DD ist kein Tippfehler)

 

Erst die Cd-Dvd Treiber über den Gerätemanager deinstallieren lassen…kein Reboot sondern oben genanntes
…dann neu starten und die Treiber neu erkennen lassen.

Tags: , , ,
Abgelegt unter Windows, Windows 7 | Kommentare deaktiviert für CDRW Issue – CD Device isn’t shown

HowTo: 2 mal Windows 7 in getrennten Partitionen auf dem MacBook Air installieren (Triple Boot)

Erstellt von Administrator am 3. Februar 2011

HowTo: 2 mal Windows 7 in getrennten Partitionen auf dem MacBook Air installieren (Triple Boot)

Link zum Guide: http://blogs.technet.com/b/austria/archive/2010/11/28/i-am-a-pc-wie-sie-2-mal-windows-7-in-getrennten-partitionen-auf-ihrem-macbook-air-installieren-triple-boot.aspx?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+TechnetTeamBlogAustria+%28TechNet+Team+Blog+Austria%29

Abgelegt unter Apple, Mac, Windows 7 | Kommentare deaktiviert für HowTo: 2 mal Windows 7 in getrennten Partitionen auf dem MacBook Air installieren (Triple Boot)

System File Checker (Sfc.exe)

Erstellt von Administrator am 3. Februar 2011

quote from KB-Article:

System File Checker gives an administrator the ability to scan all protected files to verify their versions. If System File Checker discovers that a protected file has been overwritten, it retrieves the correct version of the file from the cache folder (%Systemroot%\System32\Dllcache) or the Windows installation source files, and then replaces the incorrect file. System File Checker also checks and repopulates the cache folder. You must be logged on as an administrator or as a member of the Administrators group to run System File Checker. If the cache folder becomes damaged or unusable, you can use the sfc /scannow, the sfc /scanonce, or the sfc /scanboot commands to repair its contents.

Run sfc.exe in Command Line with option /? to view parameters and syntax options.

SystemFileChecker

Source: http://support.microsoft.com/kb/310747/en-us

Abgelegt unter Server 2003, Windows 7 | Kommentare deaktiviert für System File Checker (Sfc.exe)

How to check whether or not TRIM is enabled

Erstellt von Administrator am 8. Oktober 2010

…you can also check whether or not TRIM is enabled by accessing the Command Promt (running as Administrator); then go to C:\Windows\system32 and enter:

> fsutil behavior query disabledeletenotify

The result will be one of the following:-

DisableDeleteNotify = 1 (Windows TRIM commands are disabled)
DisableDeleteNotify = 0 (Windows TRIM commands are enabled)

Tags: ,
Abgelegt unter Windows 7 | Kommentare deaktiviert für How to check whether or not TRIM is enabled

SSDs und TRIM unter Windows 7

Erstellt von me am 8. Oktober 2010

Wozu wird TRIM überhaupt benötigt?

SSDs verwenden zur Datenspeicherung NAND-Flashzellen. Diese Zellen werden üblicherweise in 4 KiByte große Speicherseiten unterteilt. 128 Speicherseiten werden wiederum in einem Block zusammengefasst, welcher somit auf 512 KiByte kommt.

Leere Speicherseiten können einzeln beschrieben werden. Enthalten sie jedoch Daten, müssen diese zuerst gelöscht werden, was jedoch nur in ganzen Blöcken funktioniert. Direktes Überschreiben ist nicht möglich.

Das zweite Problem ist der Controller. Er weiß nicht welche Daten in den Flashzellen von Windows noch benötigt werden und welche eigentlich gelöscht sind. Beim Entfernen von Dateien vermerkt das Betriebssystem dies nur im Dateisystem. Der Controller bekommt dies nicht mit und hält die Daten weiter in den Flashzellen vor. Schon nach kurzer Zeit wäre die SSD komplett gefüllt – wobei der größte Teil nur Datenmüll wäre.

Auch wenn man nun nur wenige Bytes schreiben möchte, muss jeweils der gesamte Block in den Cache geladen und modifiziert werden. Die Schreibvorgänge benötigen dementsprechend sehr viel mehr Zeit. Die Leistung kann um 40 bis 70 Prozent einbrechen.

Wie funktioniert TRIM?

Mit Hilfe des TRIM-Befehls teilt das Betriebssystem dem Flash-Controller mit, welche Daten gelöscht werden sollen. Diese werden anschließend sofort gelöscht und blockieren keine Speicherseiten mehr. Beim nächsten Schreibvorgang können die freien Speicherseiten sofort beschrieben werden, ohne erst die alten Daten löschen zu müssen.

Was wird für TRIM benötigt?

  • Windows 7 (ältere Windowsversionen unterstützen den TRIM-Befehl nicht)
  • SSD mit TRIM-fähiger Firmware
  • Controller im IDE- oder AHCI-Modus (Controller darf im BIOS nicht auf RAID-Betrieb gestellt sein!)
  • Microsoft Storage-Treiber (PCIIDE oder MSAHCI)

Sofern ihr im BIOS AHCI eingestellt habt, muss in den Treiberdetails des Controllers, an dem eure SSD hängt, der MSAHCI-Treiber auftauchen.
Im IDE-Modus sollte an dieser Stelle entsprechend der PCIIDE-Treiber zu sehen sein

Tags: ,
Abgelegt unter Windows 7 | Kommentare deaktiviert für SSDs und TRIM unter Windows 7

Windows 7 – Explorer Laufwerke zeigen statt Bibliotheken

Erstellt von Administrator am 22. September 2010

Windows 7 Explorer Laufwerke zeigen statt Bibliotheken


Die neuen Windows 7 Bibliotheken sind eine echte Bereicherung, aber da ich hauptsächlich Netzlaufwerke verwende will ich diese im Explorer sehen statt der Bibliotheken

1. Zunächst das Icon aus der Taskleiste löschen

2. Startmenü > Programme > Zubehör > Windows Explorer > Rechtsklick > Eigenschaften und das Ziel mit /e,::{20D04FE0-3AEA-1069-A2D8-08002B30309D}
ergänzen.

Anmerkung: Wenn man nur “/e” dahinter schreibt, kommen die „Eigenen Dokumente“ statt der Laufwerke.

3. Nun die Verknüpfung in die Taskleiste ziehen oder Windows Explorer öffnen und Rechtsklick auf Tastbar-Icon mit “Dieses Programm an Taskleiste anheften”.

Tags:
Abgelegt unter Windows, Windows 7 | Kommentare deaktiviert für Windows 7 – Explorer Laufwerke zeigen statt Bibliotheken

Systemwiederherstellung – Last known good configuration unter Win7

Erstellt von me am 10. Dezember 2009

Was tun, wenn die Systemwiederherstellung (engl.: Last known good configuration) in der grafischen Anzeige nicht mehr funktioniert?

  • wir boot mit der „F8-Funktion“ hoch
  • starten im „abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung“ => hier bekommt man nur ein „Command Line Interface“
  • nun rufen wir die LKGC-GUI (Last known good configuration – graphical user interface) vom Systemroot manuell auf => „%systemroot%\system32\restore\rstrui.exe“
  • gewünschte LKGC aussuchen, rebooten, und freuen 🙂

Tags: , , ,
Abgelegt unter Windows 7 | Kommentare deaktiviert für Systemwiederherstellung – Last known good configuration unter Win7