Lantranet [dot] com

bloggin' like a Professional

  • Navigator

    open all | close all
  • Kategorien

  • Neueste Beiträge

Exchange Service URLs

Erstellt von Administrator am Mittwoch 15. August 2012

Autodiscover SRV Record

> _autodiscover._tcp.domainname.com SRV service location:

>> priority = 0
>> weight = 0
>> port = 443
>> svr hostname = mail.domainname.com

 

Get-ClientAccessServer | fl
Get-RpcClientAccess | fl
Get-ActiveSyncVirtualDirectory | fl
Get-WebServicesVirtualDirectory | fl

 

[PS] C:\Windows\system32>set-WebServicesVirtualDirectory -Identity „SRVDC\EWS (Default Web Site)“ -InternalUrl https://mail.domainname.com/EWS/Exchange.asmx -ExternalUrl https://mail.domainname.com/EWS/Exchange.asmx

 

BEISPIEL 1
In diesem Beispiel wird für die Authentifizierungsmethode die Standardauthentifizierung für das virtuelle Verzeichnis „EWS“ auf dem Server „Contoso“ festgelegt. Darüber hinaus werden die externe und die interne URL für dieses virtuelle Verzeichnis festgelegt.

Set-WebServicesVirtualDirectory -Identity Contoso\EWS(default Web site)-ExternalUrl https://www.contoso.com/EWS/exchange.asmx -BasicAuthentication $true -InternalUrl https://contoso.internal.com/EWS/exchange.asmx

 

BEISPIEL 2
In diesem Beispiel wird anstelle der Standardwebsite (wie es in Beispiel 1 der Fall war) ein Platzhalterzeichen verwendet.

 Set-WebServicesVirtualDirectory -Identity Contoso\EWS* -ExternalUrl https://www.contoso.com/EWS/exchange.asmx

 

BEISPIEL 3
In diesem Beispiel wird MRSProxy auf der EWS-Standardwebsite aktiviert. MRSProxy ist der Dienst, der das Verschieben von Remotepostfächern unterstützt.

Set-WebServicesVirtualDirectory -Identity „EWS (Default Web Site)“ -MRSProxyEnabled $true